Hochbau/Industriebau

Qualität, Substanz und Nachhaltigkeit der Konstruktion

Rohbau – Hochbau/Industriebau

Ursprünglich war der Rohbau die Wiege der Firma Christoph Fuchs und lange Jahre unser wichtigstes Standbein.
Heute betrachten wir den Prozess Rohbau nur noch als einen wichtigen Teilprozess in der komplexen Entstehung eines Gebäudes, der mit den Ausbaugewerken verzahnt und ganzheitlich verknüpft sein muss.

Trotz allem ist der Rohbau eines Gebäudes mit Abstand einer der wichtigsten Prozesse für die Qualität, Substanz und Nachhaltigkeit der Konstruktion, sowie im Hinblick auf die Bauzeit entscheidend für die terminlich exakte Ausführung der Bauarbeiten bis zum Bezug des Gebäudes.

Rohbau ist mehr, als nur das Aufeinanderschlichten von Steinen!

Der Wichtigkeit der Rohbauarbeiten tragen wir dadurch Rechnung, als wir den Ablauf der Rohbauarbeiten durch ein exaktes Baustellencontrolling, mit Arbeitsvorbereitung, Wochenvorplanung und Wochenrückschau, sowie einem Stunden Soll / Ist-Vergleich steuern. Grundlage hierfür ist die detaillierte Einzelkostenermittlung unserer Angebote.

Wir optimieren den Bauablauf durch den flexiblen Einsatz von Bauverfahren mit Alternativ- und Sondervorschlägen. Durch unsere Beteiligung an einem Stahlbeton-Fertigteilwerk, haben wir optimalen Zugriff auf diese Fertigungstechnologie, vor allem im Hinblick auf Bauzeit und Baukosten.

Durch unsere eigenen Werkstätten und Hilfsbetriebe, sowie unseren großen Gerätepark sind wir in der Lage auf alle Herausforderungen und unerwarteten Störungen im Bauprozess flexibel und schnell zu reagieren.

Unsere Stärken:

  • Zahlreiche Referenzen von namhaften Industrie- und Privatkunden aus der Metropolregion; großer Kundenstamm der Firmen Christoph Fuchs GmbH und Georg Bieber GmbH
  • Gut ausgebildete eigene Mitarbeiter
  • Gesunde Altersstruktur der Belegschaft
  • Erfahrene Fachbauleiter
  • Erfahrene Baustellenführungskräfte (Poliere, Vorarbeiter)
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch aller Mitarbeiter z. B. lernen aus Fehlern
  • Regelmäßige technische, fachliche und persönliche Weiterbildung
  • Baustellensteuerung durch Wochenvorplanung und Wochenrückschau, Stunden Soll / Ist-Vergleich
  • Ideen für Sondervorschläge – Innovationen – Stand der Technik
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit leistungsfähigen, regional tätigen Nachunternehmern
  • Kompetenter Material- und Objekteinkauf
  • Leistungsfähiger flexibler Bauhof
  • Überdurchschnittliche Geräteausstattung